Startseite << Software << Coursera – mit Hilfe von kostenlosen Online-Vorlesungen lernen, was du willst

Coursera – mit Hilfe von kostenlosen Online-Vorlesungen lernen, was du willst

CourseraNicht immer lernen wir an der Uni etwas über die Dinge, die uns wirklich interessieren. Nicht selten würde ein BWL-Student gerne mal eine Vorlesung über IT-Sicherheit hören oder ein Informatiker eine Vorlesung über Buchhaltung. Dank Coursera, erreichbar unter https://www.coursera.org/, ist dies nun schon seit geraumer Zeit kein Problem mehr. Denn unter der genannten Adresse bieten 108 Bildungsinstitutionen insgesamt 641 Kurse in allen möglichen Wissensfeldern an (Stand: April 2014).

Die meisten der Kurse sind dabei in englischer Sprache, es existieren aber auch Online-Kurse auf Deutsch. Derzeit hat Coursera weltweit 7,1 Millionen Nutzer (von denen natürlich nicht alle hauptberufliche Studenten sind) ihre Zahl steigt weiter.

Lerne, was du willst und wann du willst – kostenlos

Mit Coursera kannst du lernen was immer du willst, wann immer du willst, denn die auf der Plattform angebotenen Kurse sind frei verfügbar und kostenlos. Abgerufen werden können diese sowohl auf dem PC als auch via App auf dem Smartphone. Das Lerntempo bestimmst du dabei zu jeder Zeit selbst.

Coursera-Kurse sind, um dir einen kleinen Vorgeschmack zu geben, aktuell in den folgenden Bereichen verfügbar:

  • Arts
  • Biology & Life Sciences
  • Business & Management
  • Chemistry
  • Computer Science: Artificial Intelligence
  • Computer Science: Software Engineering
  • Computer Science: Systems & Security
  • Computer Science: Theory
  • Economics & Finance
  • Education
  • Energy & Earth Sciences
  • Engineering
  • Food and Nutrition
  • Health & Society
  • Humanities
  • Information, Tech & Design
  • Law
  • Mathematics
  • Medicine
  • Music, Film, and Audio
  • Physical & Earth Sciences
  • Physics
  • Social Sciences
  • Statistics and Data Analysis
  • Teacher Professional Development

Du siehst – bei Coursera gibt es schon jetzt nichts mehr, was es nicht gibt. Auch wenn das Angebot an deutschen Kursen derzeit leider zugegebenermaßen noch ein wenig zu wünschen übrig lässt. Aber so kannst du auch gleich dein Englisch noch weiter verbessern, während du dabei bist, etwas anderes zu lernen.

Gegen Aufpreis: Verifiziertes Zertifikat nach dem Abschluss eines Kurses

Nachdem du einen Kurs bei Coursera erfolgreich absolviert hast, kannst du gegen Bezahlung auch noch ein entsprechendes Zertifikat anfordern. Der Preis hierfür liegt im Schnitt zwischen 50 und 90 US-Dollar und kann zum Beispiel einer Bewerbung beigelegt werden – als sicherer Nachweis für deinen (zukünftigen) Arbeitgeber, dass du bestimmtes Wissen auch tatsächlich erworben hast.

Coursera-App kostenlos herunterladen

5 Kommentare

  1. Hört sich gut an! Doch man bekommt ein Zertifikat gegen Bezahlung, aber ohne Prüfung des angeeigeneten Wissens?

  2. TechnikHiWi.de
    TechnikHiWi.de

    Hi Selina!

    Natürlich muss auch eine entsprechende Prüfung bestanden werden, damit du das Zertifikat von Coursera bekommst. Dabei werden auch Maßnahmen ergriffen, die sicherstellen sollen, dass auch wirklich DU die Prüfung absolvierst und nicht jemand anderes das für dich übernimmt.

  3. Bei mir wurden in bestimmten Fächern und Räumen Vorlesungen und ausgewählte Seminare mit aufgezeichnet und sowohl im Intra- als auch Internet zur Verfügung gestellt. Zur Nachbereitung und für interessierte Studenten anderer Unis.

    Das ist natürlich aber nicht vergleichbar mit komplett online verfügbarem Lernmaterial. Vielleicht setzt sich das ja durch. Wobei aber natürlich den Unis mit diesem Modell die Studenten fernbleiben und sie weniger Förderung bekommen. Wenn die Anzahl der verfügbaren Kurse noch wächst, ist das aber ein konkurrenzfähiges Modell.

    Gerade für Berufstätige, die sich nebenher weiterbilden wollen und gegen einen Aufpreis auch ein Zertifikat bekommen können. Ist sicherlich wertvoller als einige dieser Larifari-IHK-Wochenend-Kurse.

  4. finde ich eine sehr gute Idee. Bildung soll frei und jedermann/frau zugänglich sein!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>