Tablets

Im Hörsaal Skripte mitlesen und Notizen einfügen. Unterwegs Filme schauen und daheim bequem auf der Couch spielen, soziale Netzwerke Nutzen oder skypen – Tablets sind praktische, handliche Begleiter.

In der riesigen Auswahl gibt es leider immer noch relativ wenige wirklich gute, rundum überzeugende Tablets. Der Eigenschaften und Stärken und Schwächen der verschiedenen Betriebssysteme sollten man sich bewusst sein.

Unsere persönlichen Favoriten und Empfehlungen haben wir euch hier zusammengestellt. Per Klick auf die Gerätenamen kommt ihr zu ausführlicheren Beschreibungen. Wie man mit dem Tablet produktiv in der Vorlesung arbeitet, lest ihr hier.

Tablets mit Android

Samsung Galaxy Note 8.0

Android ist, zusammen mit iOS, das beliebteste Betriebssystem unter den Tablets. Es bietet eine Vielzahl an Apps und anderen Medienangeboten wie Musik, Filmen und Büchern.

Über das “Standard-Android” legt jeder Hersteller noch seine eigene, leicht modifizierte Benutzeroberfläche. Die Grundfunktionen sind leicht  verständlich, Alleinstellungsmerkmal von Android ist aber, dass man fast alles irgendwie einstellen kann. Bis ins kleinste Detail. Das kann vertrackt sein, andererseits lässt sich Android so sehr gut an den  persönlichen Geschmack und Bedürfnisse anpassen.

7/8 Zoll:

10 Zoll:

Tablets mit iOS (“iPads”)

IMG_1105

Hier sind Hardware (die Technik) und Software (das Betriebssystem, aktuell iOS 7) aus einem Guss, da beide von Apple.Das macht sich im Alltag bemerkbar: Aktuelle Geräte laufen sehr flüssig, schnell und ohne  Hänger, auch wenn nicht die auf dem Papier schnellsten Prozessoren zum Einsatz kommen. iOS ist simpel, für Jeden sofort zu verstehen, dafür eben relativ eingeschränkt und auf den Konsum von Apple-Inhalten ausgelegt (iTunes, iCloud,…).

7,9 Zoll:

9,7 Zoll:

  • Apple iPad Air - Edles, performantes und leichtes Tablet der Luxusklasse – derzeit ab 459 Euro

Tablets mit Windows RT

Windows RT ist ein Betriebssystem von Microsoft, das speziell für mobile Prozessoren entwickelt wurde, die mit anderen Programmcodes arbeiten als die “großen” PCs.

Weil es aussieht wie Windows 8, kommt es häufig zu Missverständnissen und Enttäuschungen: Es ist eben KEIN normales Windows- die übliche Windows-Software lässt sich hier nicht installieren, nur speziell von Microsoft entwickelte Apps, von denen es zwar immer mehr, aber noch nicht annähernd so viele gibt wie bei Android und iOS. Einzelne nützliche Programme fehlen also öfters mal. Gut dafür: Eine speziell umprogrammierte MicrosoftOffice-Version ist standardmäßig dabei – klasse für das produktive Arbeiten!

10,6 Zoll:

  • Microsoft Surface 2 – Full-HD-Tablet mit hochwertigem Gehäuse und viel Zubehör – derzeit ab 414 Euro

Tablets mit Windows 8

IMG_1107Tablets mit Windows 8 leiden nicht unter den Nachteilen von Windows RT: Das volle Programm an Windows-Software läuft ohne Einschränkungen.

Einerseits ist dafür stärkere Hardware erforderlich, die die Geräte schwerer macht und Akkulaufzeiten verkürzt. Andererseits besitzen manche dieser Tablets genug Leistung, um, zusammen mit einem Tastatur-Dock, als Laptop durchzugehen. Das Problem ist, dass Windows 8 als reines Touch-Betriebssystem oft noch etwas umständlich und weniger intuitiv als Android oder iOS funktioniert. Nur wenige Programme sind für Touch-Bedienung perfektioniert. Aber das bessert sich!

8 Zoll:

  • Dell Venue 8 Pro - Preiswertes, gut verarbeitetes Gerät mit optionalem Stylus – derzeit ab 248 Euro

10 Zoll:

Bilder: TechnikHiWi.de