Startseite << Allgemein << Apple iPad Air – Edles, performantes und leichtes Tablet der Luxusklasse

Apple iPad Air – Edles, performantes und leichtes Tablet der Luxusklasse

Das fünfte iPad heißt nicht iPad 5. Das klingt und ist zunächst verwirrend – schließlich hätte es die Reihe logisch fortgeführt und “Air” nennt das Unternehmen doch bisher eigentlich seine leichte Notebook-Reihe. Wer das Tablet allerdings dann einmal näher in Augenschein nimmt, der erkennt schnell den Grund der Namensänderung: Apple hat das Gewicht verringert, die Breite der Ränder reduziert und die Dicke auf 7,5 mm reduziert. Eine Schlankheitskur also, und die hat dem iPad Air sehr gut getan!

Das iPad Air überzeugt, kostet aber viel Geld und bietet nach wie vor nur wenige Schnittstellen.

Das iPad Air überzeugt, kostet aber viel Geld und bietet nach wie vor nur wenige Schnittstellen.

Stärken

Die klassischen Qualitäten aller iPads bietet auch das Air: Es besteht aus einem edlem Aluminiumgehäuse, das sowohl sehr gut aussieht als auch sehr gut in der Hand liegt. Es ist einfach ein Unterschied, ob man ein glänzendes Plastikgerät oder ein Metallgehäuse greift – das Air punktet hier mit fast perfekter Haptik.

Die Hardware und Software sind identisch mit dem kleinen Bruder iPad mini Retina und dementsprechend schnell, iOS 7.0 läuft verzögerungsfrei und sehr flott. Die Auswahl an Apps ist riesig, die Akkulaufzeiten sind großzügig. Ihr solltet über zwei Unitage kommen, sofern ihr die Helligkeit nicht in den Maximalbereich regelt.

Besser als beim kleinen iPad ist das Display, das durch genaue und intensive Farbwiedergabe überzeugt und gute Kontrastwerte liefert. Das 4:3-Format bietet bei Webseiten und beim Lesen Vorteile, bei Filmen müsst ihr jedoch mit schwarzen Balken leben. Hier haben die im Android-und Windows-Lager verbreiteten Tablets im 16:9-Format Vorteile.

Schwächen

In Tests und nach den Berichten einiger Kommilitonen liefert die Kamera nur mäßige Ergebnisse. Schnappschüsse sind zwar möglich, oftmals stimmen aber Belichtung und Schärfe nicht.

Auch die Konnektivität – also die Möglichkeit, Datenverbindungen zu anderen Geräten aufzubauen – ist immer noch nicht überzeugend. Die Basisversion bietet nur WLAN und Bluetooth 4.0, die teurere Version zusätzlich LTE. USB oder microHDMI gibt es nicht – das ist bei einem solch hohen Preisniveau nicht mehr zeitgemäß. Via microSD-Karte erweitern lässt sich das Tablet auch nicht, die Garantie beträgt nur 12 Monate. Und man ist eben sehr ins Apple-Universum eingesperrt – iTunes Synchronisierungszwang und mangelnde individuelle Einstellmöglichkeiten werden sicher einige potenzielle Käufer veranlassen, sich bei der Konkurrenz umzusehen.

Das iPad Air erscheint im eleganten und hochwertigen Alu-Look.

Das iPad Air erscheint im eleganten und hochwertigen Alu-Look.

Fazit

Das iPad Air ist ein sehr gutes Tablet und, verglichen mit den Vorgängergenerationen, gar nicht mehr so überteuert. Freilich lassen Ärgernisse wie nur 12 Monate Garantie, keine Erweiterbarkeit und die geringe Zahl an Anschlüssen noch Optimierungspotenzial offen.

Trotzdem ist das Air Apples bislang bestes 10-Zoll-Tablet und bietet eine tolle Kombination aus Stil, Performance und Mobilität. Besonders das schlanke, edle Gehäuse, die beachtlichen Akkulaufzeiten und die absolut flüssige Bedienoberfläche machen es zu einem Kauftipp für Studenten mit gut gefüllten Sparschweinen:  Die 16 GB-WLAN-Version kostet mindestens 395 Euro, die entsprechende LTE-Version 449 Euro. Mit 32 GB kostet der Spaß dann mindestens 489 Euro (WLAN-Version) bzw. 614 Euro (LTE).

 

Ausführliche Tests

Notebookcheck – Ausführlicher Testbericht

CHIP – Kompakter Test der 128-GB-Version mit LTE

Tabtech – Praxisbezogener, anschaulicher Test

 

Bildquellen: Maximilian Haase / TechnikHiWi.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>