Startseite << Software << Effektiver lernen und arbeiten mit der Pomodoro-Technik

Effektiver lernen und arbeiten mit der Pomodoro-Technik

Pomodoro TechnikEs gibt wohl keine einzige Uni auf der Welt, an der Studenten beim Lernen nicht mit Prokrastination (oder „Aufschieberitis“) zu kämpfen haben. Heute, im Zeitalter des Internets und der Smartphones noch viel mehr als jemals zuvor. Denn die nächste Ablenkung lauert an jeder Ecke. Sei es Facebook, das tolle neue Spiel aus unserer Chillecke oder ein verlockender Tagtraum.

Doch die Pomodoro-Technik kann dabei helfen, endlich wieder effektiv und produktiv zu lernen oder auch zu arbeiten. Und die passende Software hilft dabei, die Technik auf Anhieb perfekt umzusetzen.

Was genau ist die Pomodoro-Technik und wie funktioniert sie?

Bei der Pomodoro-Methode handelt es sich um ein Werkzeug des Zeitmanagements, das in den 80er Jahren entwickelt wurde. Grundsätzlich verwendet das System dabei einen Wecker oder einen Küchen-Timer, welcher das Lernen oder Arbeiten in Abschnitte à 25 Minuten und Pausenzeiten unterteilt.

Die Methode basiert auf der Idee, dass häufige Pausen dazu beitragen können, die geistige Beweglichkeit zu verbessern. Außerdem bietet sie ein Mittel gegen durch Angsblockaden ausgelöste Aufschieberitis.

Wenn ihr nun die Pomodoro-Technik anwenden wollt, braucht ihr nichts mehr zu tun, als fünf einfachen Schritten zu folgen:

  1. Die zu erledigende Aufgabe schriftlich formulieren (z.B. eine Liste an Definitionen auswendig zu lernen)
  2. Einen Timer auf 25 Minuten stellen
  3. Sich der schriftlich formulierten Aufgabe widmen bis der Alarm angeht
  4. 5 Minuten Pause machen, anschließend weiter lernen oder arbeiten
  5. Nach vier Intervallen („Pomodori“) eine längere Pause von 15 bis 20 Minuten machen

Außerdem könnte man auch noch einen sechsten Schritt hinzufügen. Nämlich, dass ihr euch während der 25-minütigen Intervalle nicht ablenken lassen solltet. Weder durch Facebook, noch durch Spiele, Anrufe oder Sonstiges. Während der jeweils 25 Minuten langen Pomodori sollte es nur euch, den Timer und eure Aufgabe geben.

Natürlich könnt ihr die Methode auch an eure eigenen Wünsche und Bedürfnisse anpassen. Zum Beispiel die Arbeits- und Pausenintervalle verkürzen oder verlängern. Denn letztlich ist das Ziel der Technik, dass sie euch dabei hilft, effektiver zu lernen oder zu arbeiten. Und wenn sie ihren Zweck nach der selbst gemachten Anpassung besser erfüllt – warum nicht?

Software und Apps zur Pomodoro-Technik

Grundsätzlich ist ein Timer oder ein Wecker bereits genug, um die Pomodoro-Technik erfolgreich anzuwenden – mit einer Uhr ohne Alarm funktioniert die Pomodoro-Methode hingegen erfahrungsgemäß schlecht. Allerdings gibt es auch einige Software und Apps, die euch unterstützen können. Denn einen Küchen-Timer vergisst man auf dem Weg in die Uni tendenziell eher als sein Smartphone.

Außerdem bieten solche Apps in der Regel einige interessante Einstellungsmöglichkeiten, die euch dabei helfen können, die Methode noch mehr an eure Bedürfnisse anzupassen. Im Folgenden stellen wir euch zwei kostenlose Apps und eine kostenlose Software vor.

Pomodroido: A Pomodoro Timer [Android]

„Pomodroido: A Pomodoro Timer“ ist eine kostenlose App für Android-Smartphones.  Neben den grundlegenden Funktionen, die euch dabei helfen, die Pomodoro-Technik gemäß den oben beschriebenen Schritten durchzuführen, ermöglicht die App auch einige nützliche Einstellungsmöglichkeiten.

Die App wird von ihren Entwickler immer wieder durch neue Features erweitert und kann vollkommen kostenlos verwendet werden.

Zum Download von Pomodroido für Android (bei Google play)

iTomato [iOS]

Die App iTomato wurde für das Apple Betriebssystem iOS entwickelt. Es handelt sich bei ihr im Prinzip um einen Countdown-Timer speziell für die Pomodoro-Technik, der auf Intervalle zwischen einer und 60 Minuten gestellt werden kann.

Diese Arbeit erledigt die App sehr gut – wer jedoch weitere Features braucht, der wird nicht darum herum kommen, sich für sein iPhone oder iPad eine kostenpflichtige Pomodoro-App zu holen.

Zum Download von iTomato für iOS (bei iTunes)

Tomighty [Windows, Mac, Linux]

Tomighty ist ein in seinem Funktionsumfang minimalistisches aber vollkommen ausreichendes Programm für Windows, Mac und Linux, das euch dabei hilft, nach der Pomodoro-Technik zu lernen und zu arbeiten.

Es gibt euch die Möglichkeit, einzustellen, wie lange die Pomodoro-Intervalle und die zugehörigen Pausen sein sollen. Anschließend tut es das, was ein Timer am besten kann: Es zählt die Zeit herunter.

Zum Download von Tomighty für Windows, Mac und Linux (bei Tomighty.org)

Bild: Elliott Brown / flickr.com

3 Kommentare

  1. Hey,

    mit der Pomodoro Technik habe ich und mein WG-Mitbewohner damals die besten Fortschritte gemacht.
    Die Noten sind von Nicht bestanden auf ø2 gestiegen. Was ein enormer Zuwachs ist.

    LG. Rob

  2. Hallo,
    sehr interessanter Artikel über die Pomodoro-Technik. Insbesondere die Hinweise zu den verschiedenen Apps sind sehr hilfreich. Da ich selbst auch absoluter Verfechter dieser Technik bin, werde ich die Apps sicher ausprobieren.

    Danke und schöne Grüße

    Tim

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*