Startseite << Allgemein << Motorola Moto G – Der Preis-Leistungs-König

Motorola Moto G – Der Preis-Leistungs-König

Vor einiger Zeit erregte Motorola mit dem Moto G großes Aufsehen. Das hat seine Gründe: Für 150 Euro (8GB Version) beziehungsweise 174 Euro (16GB Version) wird eine umfassende Ausstattung geboten, die sich alles andere als billig anhört. Daher ist das Moto G der Geheimtipp für alle, die in der Mittelklasse nach einem Spartipp suchen.

Das Motorola Moto G bietet für wenig Geld ein stimmiges Gesamtpaket.

Das Motorola Moto G bietet für wenig Geld ein stimmiges Gesamtpaket.

Stärken

Das Display ist stattliche 4,5 Zoll groß und löst mit 1280 x 720 Pixeln auf, bietet also viel Platz und scharfe Darstellung. Testberichte loben zudem die gute Maximalhelligkeit, was euch beim Einsatz unter freiem Himmel zugutekommt. Auch die Akkulaufzeiten laden zu längeren Ausflügen ein: Ihr solltet locker über den Tag kommen, genügsame Nutzer auch auf knapp zwei Tage.

Als Prozessor kommt ein Snapdragon 400 zum Einsatz, ein moderner Zweikernprozessor, der völlig ausreicht. Das Moto G läuft flüssig und ohne nervige Hänger. Das liegt auch daran, dass quasi das “nackte” Android ohne nennenswerte Modifikationen installiert ist.

Was mir in den Testberichten immer etwas zu kurz kommt: Die Verarbeitung und Haptik können absolut überzeugen. Obwohl nur Kunststoff verwendet wurde, ist alles sauber zusammengebaut und fühlt sich dank gummierter Rückseite auch griffig und wertig an.

Schwächen

Das Moto G ist 4,5 Zoll groß und liegt gut in der Hand.

Das Moto G ist 4,5 Zoll groß und liegt gut in der Hand.

Der günstige Preis erklärt sich aus einigen Kürzungen: Schmankerl wie das schnelle LTE oder NFC zum Datenaustausch aus der Nähe gibt es nicht. Und weder lässt sich der Akku tauschen, noch ist der Speicher erweiterbar – das ist ärgerlich. Wer auch Musik auf seinem Smartphone speichert, viele Apps herunterlädt und auch mal das ein oder andere Bild knipst, sollte daher auf jeden Fall zu 16GB-Version greifen. Die kostet zwar 24 Euro mehr als die 8GB-Version, dafür muss man dann aber nicht bei jeder neuen App auf den Speicher schauen.

Die 5-Megapixel-Kamera macht bei Tageslicht ordentliche Bilder, ist wie viele Handykameras bei schwachem Licht aber oft überfordert. Für den Alltag ist die Qualität zwar ausreichend, teurere Smartphones besitzen jedoch deutlich bessere Kameras.

Fazit

Das Moto G ist zu diesem Preis unschlagbar, (noch) kein Konkurrent bietet in dieser Preisklasse eine vergleichbare Ausstattung. Auch wenn man auch LTE, NFC oder einen Speicherkarten-Slot verzichten muss, überzeugt das Gesamtpaket. Von der Verarbeitung und Haptik her ist es über alle Zweifel erhaben. Allerdings: Für langfristigen Spaß empfiehlt sich der Kauf der derzeit 174Euro teuren 16GB-Version, da die 8GB-Version zu wenig Speicherplatz bietet.

Ausführliche Testberichte

Chip Online – Knapper, aber präziser Testbericht

Androidnext – Langer, praxisnaher Testbericht

Computerbase – Ausführlicher Testbericht 

 

Bildquellen: Motorola

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>