Startseite << Allgemein << Samsung Galaxy S4 mini – Alleskönner mit rundem Gesamtpaket

Samsung Galaxy S4 mini – Alleskönner mit rundem Gesamtpaket

Ihr werdet euch wahrscheinlich fragen, warum hier zwei der Samsung-“Minis” auftauchen, das S3 mini und das S4 mini. Der Grund ist die unterschiedliche Preislage, während das S3 mini ab 130 Euro über die Ladentheke geht, blättert ihr für das S4 mini gegenwärtig rund 200 Euro hin. Das S3 mini ist ebenfalls für den Alltag gerüstet, doch für 70 Euro mehr hat Samsung den Nachfolger konsequent in vielen Punkten weiterentwickelt. Daher verdient sich auch das S4 mini in der Preisregion um 200 Euro unseren Kauftipp.

Das Samsung Galaxy S4 mini ist wie das S3 mini ein Allrounder, bietet aber für 70 Euro mehr bessere Akkulaufzeiten, höhere Leistung und eine bessere Kamera

Das Samsung Galaxy S4 mini ist wie das S3 mini ein Allrounder, bietet aber für 70 Euro mehr bessere Akkulaufzeiten, höhere Leistung und eine bessere Kamera

Stärken

In den rund drei Wochen, in denen ich das S4 mini testen konnte, ist mir eines aufgefallen: Die Kamera ist richtig gut! Während die Cam im S3 mini ordentliche Bilder bei Tageslicht knipst, aber nur 5 Megapixel Auflösung bietet und bei schwachem Licht patzt, überzeugt mich die 8-Megapixel-Linse des Nachfolgers. Bilder geraten natürlich, scharf und dank HDR-Modus auch gut belichtet. Mit dem HDR-Modus lässt sich auch nachts noch einiges aus Bildern herausholen – die Kamera liegt daher in etwa auf dem Niveau des ehemaligen Flaggschiffes Galaxy S3.

Leider sieht das S4 mini zwar nicht mehr so schön rund und knuffig aus wie sein Vorgänger, mit den schlanken Abmessungen und dem 4,3 Zoll-Display liegt es aber immer noch sehr gut in der Hand und lässt sich auch einhändig nutzen. Die Verarbeitung ist sehr gut, und Samsung hat diesmal sogar ein LTE-Modul für rasantes Internet unterwegs spendiert. Zudem ist ein Slot für eine microSD-Karte vorhanden und der Akku austauschbar.

Per Update erhält das S4 mini die derzeit aktuellste Android-Version 4.4.2; damit läuft alles flüssig. Hänger konnte ich keine ausmachen, der Snapdragon 400-Ptozessor sorgt zusammen mit 2GB Arbeitsspeicher für genug Leistung, auch Spielen ist möglich.  Trotzdem hält der Akku lange durch: Bei normaler Nutzung rund anderthalb Tage, wenn ihr das Handy viel beansprucht, kommt ihr über den Tag. Auch die Sprachqualität bei Telefonaten hat mir gefallen.

Schließlich bietet das Display dank AMOLED-Technik eine knackige Darstellung und hohe Kontrastwerte, was den meisten von euch gefallen dürfte. Allerdings…

Schwächen

…löst der 4,3-Zoll-Bildschirm nur mit 960 x 540 Bildpunkten auf (Fachbezeichnung: qHD). Das reicht zwar für eine ausreichend scharfe Darstellung, bei näherem Hinsehen sind aber einzelne Pixel erkennbar.

Das Galaxy S4 mini ist in blau, schwarz, weiß, braun, lila und rot verfügbar. Wer es also so mag...

Das Galaxy S4 mini ist in blau, schwarz, weiß, braun, lila und rot verfügbar. Wer es also so mag…

Der Konkurrent HTC One mini bietet bei selber Displaygröße die HD-Auflösung von 1280 x 720. Dort werden Schriften und Bilder noch schärfer und detailreicher dargestellt, was nicht heißt, dass die Darstellung auf dem S4 mini unscharf wäre.

Ärgerlicher als die Auflösung ist die Größe des internen Speichers: Momentan sind in Deutschland lediglich Modelle mit 8 GB internem Speicher erhältlich. Da viele Apps nur auf dem internen Speicher installiert werden können, solltet ihr Musik, Bilder & Co am besten auf eine microSD-Karte auslagern und nicht unbedingt 50 Spiele gleichzeitig installieren.

Wie alle Galaxys ist auch das S4 mini nur aus glänzendem Polycarbonat gefertigt. Das zieht Fingerabdrücke an und kommt nicht an edlere Materialien wie Glas oder Aluminium heran, die am Gehäuse von Konkurrenten wie Sony Xperia Z1 compact oder HTC One mini zum Einsatz kommen.

Fazit

Im Grunde gilt dasselbe wie beim S3 mini, nur auf einem höheren Niveau: Das Samsung Galaxy S4 mini ist ein Allrounder für den Alltag, der keine großen Schwächen zeigt. Zudem knipst es prima Bilder, bietet eine gute Performance und hält länger durch als viele Konkurrenten. Damit sind zwei kleine Schwächen des Vorgängers ausgemerzt. Der Preis von gegewärtig 199 Euro ist sehr attraktiv; in einer ähnlichen Liga spielt sonst nur noch das Moto G von Motorola in der 16-GB-Ausführung.

Wem das Plastikdesign so gar nicht gefallen mag, der sollte sich die “mini”-Versionen von HTC’s One und Sony’s Xperia Z1 ansehen – die kosten allerdings 100 bzw. 200 Euro mehr.

Ausführliche Testberichte

notebookjournal.de – Mein eigener Testbericht, ausführlich

Chip Online – Kompakter, präziser Testbericht

Areamobile – Knapper Testbericht

 

Bildquellen: Samsung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>