Startseite << Surftipps << VEVO – Musikvideos endlich ohne GEMA-Beschränkungen schauen

VEVO – Musikvideos endlich ohne GEMA-Beschränkungen schauen

VEVO in der Kurzvorstellung

Du bist gerade einmal wieder auf YouTube unterwegs und möchtest dir ein paar aktuelle Musikvideos deines Lieblingskünstlers anschauen. Da kommt sie – die Fehlermeldung des Todes: Die GEMA hat das Musikvideo gesperrt. Denn YouTube war bis heute nicht im Stande, erfolgreich mit der GEMA über das Recht zu verhandeln, auf seiner Plattform Musikvideos bestimmter Künstler zeigen zu dürfen.

VEVO.com

Bei VEVO sieht die Situation jedoch anders aus – denn der Betreiber Sony hat es geschafft, erfolgreich mit der GEMA zu verhandeln. Das Resultat: Auf VEVO kannst du dir jetzt kostenlos und in HD-Qualität eine ziemlich beeindruckende Anzahl an Musikvideos verschiedenster Künstler, unterschiedlichster Stilrichtungen anschauen.

Über 75.000 Musikvideos im Internet, auf Spielkonsolen, dem Smartphone und Tablet

Seit Ende 2011 existiert VEVO in seiner heutigen Form, seit dem 1.Oktober 2013 ist der Dienst auch in Deutschland nutzbar. Betrieben wird VEVO von der Universal Music Group, Sony Music sowie der Abu Dhabi Media Company. Google hält eine Beteiligung an VEVO.

Bei all den großen Namen verwundert es wenig, dass es dem Dienst gelang, innerhalb von relativ kurzer Zeit nicht nur eine außerordentlich große Popularität zu erlangen, sondern auch eine so große Anzahl an Musikvideos auf seiner Plattform zu veröffentlichen und sogar eine Einigung mit der GEMA zu erzielen – etwas, das bekanntermaßen ja noch nicht einmal YouTube mit seinem Eigentümer Google gelang.

In Deutschland ist VEVO aktuell noch nicht sehr bekannt, was aber wohl eher darauf zurückzuführen ist, dass es den Dienst hierzulande erst seit so kurzer Zeit gibt. Man darf davon ausgehen, dass mit der Zeit immer mehr Leute VEVO nutzen werden. Vor allem auch deswegen, weil VEVOs Musikvideos überall abgerufen werden können. Egal über das Internet, mittels einer Spielekonsole wie der PS3, auf dem Smartphone oder auf dem Tablet. Die Voraussetzung ist hierfür allerdings selbstverständlich eine aktive Internetverbindung mit genügend Geschwindigkeit.

Hier klicken, um jetzt zum Musikvideo-Portal VEVO zu gelangen.

Bild: TechnikHiWi.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>