Startseite << Software << Zotero – richtig zitieren und Bibliografie verwalten leicht gemacht

Zotero – richtig zitieren und Bibliografie verwalten leicht gemacht

ZoteroEine wichtige Anforderung an eine gelungene und professionelle wissenschaftliche Arbeit ist der richtige Umgang mit Zitaten und Quellen. Dass das nicht immer leicht ist und man bisweilen sehr schnell den Überblick verliert, das braucht man jedem Studenten, der schon einmal eine Arbeit mit vielen Quellen verfasst hat, nicht zu erzählen.

Doch hierfür hält die Welt der Technik eine wirklich coole und einfach zu bedienende Lösung bereit. Diese nennt sich Zotero, ist vollkommen kostenlos und hilft dabei, Quellen zu speichern, zu ordnen und Zitate in einem konstanten und korrekten Stil in deine Arbeit einzufügen. Am Ende erstellt Zotero noch vollkommen automatisch eine perfekte Bibliografie und leistet noch vieles mehr.

Zotero – ein einfach zu bedienendes Programm mit vielen Funktionen

Doch der Reihe nach – was kann Zotero denn nun alles?

Zunächst ist es möglich, in einer Arbeit verwendete Quellen in Zotero abzuspeichern. Dabei kann es sich zum Beispiel um Bücher, Zeischriftenartikel oder auch Internetquellen handeln. Dabei können die relevanten Daten zu der jeweiligen Veröffentlichung (wie zum Beispiel Autor(en), Erscheinungsjahr, Erscheinungsort, Seitenzahl, …) entweder manuell in das Programm eingegeben oder automatisch abgerufen werden. Letzteres ist zum Beispiel dann in den meisten Fällen möglich, wenn ein Zeitschriftenartikel aus einer Datenbank für wissenschaftliche Dokumente heruntergeladen wird.

Daneben kannst du Zotero auch als Add-In für Word nutzen. Das bedeutet, du öffnest einfach Zotero in Word, wählst einen Zitierstil, den Zotero anwenden soll und kennzeichnest deine Zitate dann innerhalb von nur wenigen Klicks mit Hilfe von Zotero. Dabei wird immer automatisch der richtige Stil eingehalten und du brauchst dich selbst darum folglich nicht mehr zu kümmern. Außerdem kannst du von Zotero an beliebiger Stelle im Dokument dann auch noch eine Bibliografie einfügen lassen. Diese wird ebenfalls automatisch richtig formatiert und sortiert. Du brauchst dich im Prinzip um nichts mehr zu kümmern, außer am Ende sicherheitshalber noch einmal zu überprüfen, ob wirklich alles stimmt.

Automatische Synchronisation und Kollaboration mit anderen

Außerdem bietet dir Zotero noch die Möglichkeit, deine Bibliothek in der Cloud zu speichern und beliebig zwischen mehreren Rechnern zu synchronisieren. Perfekt, wenn du an mehreren Rechnern an deiner wissenschaftlichen Arbeit schreibst oder du einfach auf Nummer sicher gehen und ein weiters Backup deiner Daten haben willst.

Zuletzt ermöglicht es dir Zotero auch noch, deine Bibliothek mit anderen zu teilen. Das ist etwa dann eine wirklich tolle Funktion, wenn du nicht alleine an einer Arbeit schreibst, sondern mit einem Partner oder gar in einer Gruppe.

Zotero ist dabei sehr leicht zu erlernen, zusätzlich werden auf der offiziellen Webseite des Programms ausführliche Dokumentationen zur Verfügung gestellt. Die Nutzung des Programms ist vollkommen kostenfrei.

Hast du schon deine Erfahrungen mit Zotero gemacht? Wenn dir das Programm geholfen hat, schreib doch bitte einen Kommentar wie genau. Oder hast du noch Probleme mit Zotero? Auch in diesem Fall: Hinterlasse ebenfalls einen Kommentar und wir helfen dir direkt weiter!

Zotero kostenlos herunterladen

2 Kommentare

  1. Mit Abstand eines der besten Programme, die es für das wissenschaftliche Arbeiten überhaupt nur gibt – meiner Meinung nach absolut konkurrenzlos auf diesem Gebiet!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>